Weiterhin im Gleichschritt mit dem Tabellenführer

Franz Karger (webmaster) on 28.04.2018

Haid: Mit einem 3:1 Auswärtserfolg gegen den bisherigen Tabellenvierten DSG Union Haid verlängerte die Freistädter U16 ihren Erfolgslauf in der OÖ Nachwuchsliga.

Von Beginn weg übernimmt die heimische U16 das Kommando und geht in der 12. Minute nach einem kurz abgewehrten Eckball durch den am Strafraum alleine gelassenen Topscorer Raphael Thürriedl in Führung. Danach ist man zwar klar spielbestimmend, jedoch trifft man am gegnerischen Strafraum oft die falschen Entscheidungen oder kann Topchancen aus kurzer Distanz nicht verwerten. Der Gegner hat eine einzige Topchance, die die heimische Abwehr aber kurz vor der Torlinie klären kann. So geht es mit einer 1:0 Führung in die Pause.

Spielszene Haid : SPG Freistadt/Schenkenfelden 1:3, (c) www-umschau.at, Fritz Harant
In der 2. Halbzeit ein ähnliches Bild bis Raphael Thürriedl geschickt einen Strafstoß herausholt und diesen in der 54. Minute selbst souverän zum 2:0 verwertet. 9 Minuten später wird Thürriedl erneut im Strafraum gelegt, doch die Pfeife des Schiedsrichters bleibt dieses Mal stumm. Thürriedl fällt dabei so unglücklich auf seinen linken Arm, dass er ausgewechselt werden muss. Kurz darauf nach Handspiel abermals Elfmeteralarm im gegnerischen Strafraum. Dieses Mal pfeift der Schiri, aber Simon Sonnberger scheitert am gegnerischen Torwart. In der 71. Minute kann Haid, ebenfalls per Hands-Elfer, zum 1:2 verkürzen. Doch ist der heimische Sieg nie in Gefahr. In der 77. Minute tankt sich Kapitän Lukas Denk links in den Strafraum und kann nur durch Foulspiel am Torschuss gehindert werden.
Nun tritt Sebastian Haiböck zum Elfer an und verwandelt eiskalt in die rechte Torwartecke zum vorentscheidenden 3:1. Danach werden noch einige Topchancen vergeben, wodurch es beim 3:1-Auswärtserfolg bleibt.
Trainer Weilguny:
"Ich war heute vor allem in der ersten Hälfte mit der Leistung meines Teams nicht zufrieden, da uns die Kreativität vor dem gegnerischen Strafraum gefehlt hat und uns ungewohnt viele technische Fehler passiert sind. Insgesamt war es aber dennoch ein hochverdienter Erfolg. Um am Dienstag, den 1. Mai ab 13:30 Uhr auch den Tabelldritten Mondsee zu schlagen, müssen wir unsere Angriffe aber wieder besser zu Ende spielen!
Hinweisen möchte ich als Nachwuchsleiter des SV Freistädter Bier aber auch auf die Erfolge und die Tabellenführung unserer U14 in der Regionsliga Nord. Dabei möchte ich mich vor allem bei Trainer Robert Pröll für seine hervorragende Arbeit bedanken, woraus bisher 10 Punkte aus 4 Partien entsprungen sind! Weiter so, dann braucht sich der SVF über dessen mittlere Zukunft keine Sorgen machen!"

Back