U18 setzt Erfolgslauf gegen Oedt weiter fort

Franz Karger am 23.09.2018

Oedt: Mit dem dritten vollen Erfolg in Serie sichert die U18 des SV Freistädter Bier den zweiten Tabellenplatz ab und ist erster Verfolger von Spitzenreiter Vorwärts Steyr.

U18: ASKÖ Oedt : SV Freistädter Bier 2:3 (1:2)

Tore: Mathias Graser, Jakob Kastler, Philipp Auer

Am vergangenen Sonntag stand für die Freistädter U18 das richtungsweisende Auswärtsmach bei der Grad-Truppe Askö Oedt auf dem Spielplan! Gespielt wurde auf Kunstrasen! Die Freistädter beginnen stark und finden nach wenigen Minuten eine Doppelchance vor. Mathias Graser trifft die Innenstange, der Ball springt Jakob Kastler zwischen Fünf-Meter-Raum und Elferpunkt vor die Füße, Jakob trifft beim direkten Abschluss jedoch nur den auf die Torlinie geeilten gegnerischen Verteidiger. In Minute 19 dann der Rückschlag. David Marco Schutti bringt die Oedter U18 nach einem diagonalen langen Ball über unsere Abwehr aus kurzer Distanz mit 1:0 in Front. Das bringt die Freistädter jedoch nicht aus der Ruhe, konnte man ja schon so oft einen Rückstand wettmachen. Clever ordnet der Freistädter Kapitän Sebastian Haiböck seine Viererkette und lässt den Oedtern kaum Chancen zu. Nur bei hohen Bällen kommen die Oedter das eine oder andere Mal zu Halbchancen. In der Offensive schalten die Freistädter sehr gut um und kommen so zu Chance um Chance. Es dauert dann auch nur bis zur 25. Minute ehe Mathias Graser mit seinem bereits 5. Saisontor den hochverdienten Ausgleich herstellt. Jetzt drücken die Freistädter gehörig aufs Tempo! Nach einem Eckball können die Oedter den Ball nur ca. 25 Meter vors Tor bringen, wo der aufgerückte linke Freistädter Außenverteidiger Blerim Mavraj mit seinem starken linken Fuß abzieht. Ein Gewaltschuss an Freund und Feind vorbei, eigentlich unhaltbar für den Oedter Torwart, aber erneut springt der Ball via Innenstange zurück ins Feld! In Minute 33 aber perfektes Umschaltspiel der Freistädter nach Ballverlust der Oedter im Spielaufbau. Der Ball wird auf Jakob Kastler durchgesteckt, dieser überläuft den gegnerischen Innenverteider, der einige Meter Vorsprung hatte, in beeindruckender Manier und schließt trocken zur verdienten Führung ab! Das 8. Saisontor des erst 15jährigen nach nur vier Meisterschaftsspielen! Mit einer 2:1 Führung für die Gäste geht es in die Pause.

Foto Spielszene U18 ASKÖ Oedt : SV Freistädter Bier

In Hälfte Zwei stehen die Freistädter defensiv äußerst kompakt und kommen durch ihr schnelles Umschaltspiel immer wieder zu Chancen, der oft schlampig gespielte letzte Pass verhindert aber eine vorzeitige Entscheidung. So dauert es bis zur 76. Minute ehe der knapp nach der Pause eingewechselte Philipp Auer mit seinem 3. Saisontor die vermeintliche Vorentscheidung herstellt. Dieses Mal geht der Ball endlich via Innenstange ins Tor! Doch es wird noch einmal spannend. 11 Minuten vor Schluss ein individueller Fehler im Spielaufbau der Freistädter, die Oedter bringen den Ball flach zwischen linken Innen- und Außenverteidiger vors Tor und Alexander Haider kann auf 2:3 verkürzen. Danach kann Michael König noch einen aussichtsreichen gegnerischen Torschuss ins Torout blocken bevor in der 82. Minute eine blaue Karte für den Oedter Alexander Fuchs die Entscheidung bringt. Fuchs stoppt den durchlaufenden Lukas Schmid in höchster Not und muss froh sein, dass er mit einem Zeitauschluss davonkommt. Nun lassen die Freistädter nichts mehr anbrennen und können den 3:2 Sieg über die Zeit bringen.

Trainer Weilguny:

"Das heutige Spiel war richtungsweisend für den weiteren Verlauf der U18-Herbstmeisterschaft. Meinen Spielern war diese Tatsache voll bewusst und dementsprechend konzentriert gingen sie auch zur Sache. Auf Grund der ersten Halbzeit war der Sieg sicherlich hochverdient; wir können jetzt relativ entspannt am 3. Oktober um 19:30 Uhr in das Gipfelduell gegen die SPG Vorwärts Steyr/ATSV Stein gehen, die nach vier Runden noch ohne Punkteverlust und mit erst 3 erhaltenen Gegentoren an der Tabellenspitze steht."

zum Spielbericht beim OÖFV >>>

Back