U16 schwimmt weiter auf der Erfolgswelle

Franz Karger (webmaster) on 14.04.2018

Freistadt: Auch der LASK konnte unsere U16 der SPG Freistadt/Schenkenfelden nicht stoppen. Nach mässigem Start mit einem 2:2 zur Pause, leuchtete es am Ende 6:2 von der Anzeigetafel.

SPG Freistadt/Schenkenfelden - FC Juniors OÖ 6:2 (2:2)

Die U16 feiert immer zweiten Meisterschaftsspiel der OÖ Nachwuchsliga den zweiten Erfolg!
Nachdem die beiden Aufeinandertreffen im vergangenen Herbst gegen die SPG LASK U16 klar mit 7:1 und 5:0 für die Freistädter endeten, musste der auf FC Juniors OÖ umbenannte U16-Nachwuchs des LASK auch das dritte Mal in Folge punktelos die Heimreise antreten. Nach herrlichem Pass von Lukas Denk umkurvt Neuzugang Lukas Wimberger in der 12. Minute den aus dem Tor geeilten Gästetormann und schiebt ins leere Tor ein.

Foto U16 SPG Freistadt/Schenkenfelden : LASK FC Juniors OÖ (c) www.umschau.at

Lukas Wimberger war uf dem Weg zum 1:0 vom LASK Goalie einfach nicht zu "halten"

Aber nur 2 Minuten später der Ausgleich aus einem direkten Eckball ins lange Kreuzeck. Nun dauert es bis zur 35. Minute, in der Mathias Graser eine von Simon Sonnberger aus der eigenen Hälfte diagonal über die gegnerische Abwehr geschlagene Freistoßflanke volley zum 2:1 unterbringt. Doch 5 Minuten vor der Pause wiederum der Ausgleich durch einen 30-Meter- Fernschuss der Gäste über den heimischen Torwart Harant Hannes. Mit einem 2:2 geht es in die Pause, in welcher der heimische Stammtorwart durch den erst 13jährigen U14-Torwart Timo Ruckendorfer ersetzt werden muss.
Nach der Pause geht es dann Schlag auf Schlag. In Minute 50 enteilt der vor der Pause eingewechselte Topscorer Raphael Thürriedl von der Mittellinie weg der gegnerischen Abwehr und schießt trocken zum 3:2 ein. Wiederum nur 3 Minuten später das schönste Tor des Spiels. Nach One Touch Kombination über die linke Seite durch Graser - Thürriedl - Denk - Graser vollendet Lukas Grüner vom Fünfer in die kurze Ecke. In der 83. Minute Elfmeteralarm im Strafraum det Juniors. Der gefoulte Raphael Thürriedl schießt selbst und bringt die endgültige Entscheidung zum 5:2. 4 Minuten vor Schluss dann noch der Schlusspunkt zum 6:2 durch Jakob Kastler.
Trainer Weilguny:
"Das erwartet schwere Spiel gegen körperlich unterlegene, aber technisch gut ausgebildete "LASK-Kicker". Hervorheben kann ich die geschlossene Mannschaftsleistung und besonders den eingewechselten U14-Torwart Timo Ruckendorfer. Sensationell wie der sich jetzt entwickelt. Durch einige "Big Saves" konnte er den 2-Tore-Vorsprung ab der 53. Minute sichern und trug damit maßgeblich zum letztendlich doch ungefährdeten Sieg bei!"

zu den Fotos vom Spiel von umSchau.AT >>>

Das nächste Spiel der U16 

Grafik Spielankündigung SV Freistädter Bier (c) www.umschau.at

Back