U16 bleibt mit Punktemaximum an der Tabellenspitze

Franz Karger am 11.05.2018

Linz: Auch gegen die Admira aus Linz lies die U16 der SPG Freistadt/Schenkenfelden keine Federn und bleibt ohne Punkteverlust an der Tabellenspitze der U16 OÖ Nachwuchsliga.

SK Admira Linz - SPG Freistadt/Schenkenfelden 5:12 (2:4)

Die SPG Freistadt/Schenkenfelden legt am Admira-Platz mit einem Blitzstart los: Schon nach wenigen Sekunden ein Lattenkracher von Mathias Graser. Der Ball springt von der Lattenunterkante mit Effet retour ins Feld und von dort über das gegnerische Tor. Doch das 1:0 für die Gäste lässt nicht lange auf sich warten. Raphael Thürriedl verwertet in Minute 2 - am besten Weg zur Verteidigung seiner Torjägerkrone aus dem Herbst - eiskalt im gegnerischen Strafraum zur Führung der Freistädter. Danach vergeben die Freistädter einige Topchancen, ehe Jakob Kastler in Minute 13 auf 2:0 stellt. In der 19. Minute dann ein Eckball für die Heimmannschaft über die Gästeabwehr hinweg und Ilja Kneidinger kann volley auf 1:2 verkürzen. Jetzt tut sich die SPG schwer und muss nach mehreren auf deren rechten Abwehrseite verlorenen Zweikämpfen und der folgenden Maßflanke auf den Kopf von David Sukara sogar den Ausgleich hinnehmen! Dann bäumen sich die Freistädter aber auf und der in Minute 31 eingewechselte Lukas Grüner (39.) und Topscorer Raphael Thürriedl (45.) stellen bis zur Halbzeitpause den 2-Tore-Vorsprung wieder her.

Foto Spielszene U16 Admira Linz : SPG Freistadt/Schenkenfelden,
 Stefan Hayböck

So wie hier Stefan Hayböck waren unsere Jungs im Spiel nach vorne ihren Gegnern meist einen Schritt voraus

Gleich nach dem Seitenwechsel wieder ein verlorener Zweikampf - diesmal im Zentrum beim Spielaufbau - und die Heimischen verkürzen durch Komeil Resaie auf 3:4. Dieses Gegentor weckt jetzt aber endgültig den Kampfgeist der Freistädter U16. Zwischen Minute 48 und 61 zeigt man mit 5 Treffern eindrucksvoll auf, wer heute als Sieger vom Admira-Platz gehen wird. Es scoren 3 mal Lukas Grüner und je einmal Raphael Thürriedl und Kapitän Lukas Denk, womit es 9:3 für die Gäste steht und das Match entschieden ist. Danach aber - eigentlich ungewohnt für die SPG - wieder eine 10minütige Verschnaufpause und Admira Linz kann auf 5:9 verkürzen. Die letzten 20 Minuten gehören dann wieder klar den Gästen aus Freistadt und man stellt durch Treffer Nummer 4 von Raphael Thürriedl, durch Nicolas Woitsch und Treffer Nummer 5 von Lukas Grüner den klaren 12:5 Auswärtserfolg her.

zu den Fotos vom Spiel von Fritz Harant >>>

zum Spielbericht beim OÖFV >>>

Trainer Weilguny:

"Mit der Offensivleistung meiner Mannschaft bin ich heute natürlich sehr zufrieden! Herauszuheben waren dabei der rechte Mittelfeldaußen Lukas Wimberger, der - wie schon gegen Mondsee - eindrucksvoll seine Schnelligkeit und Stärke im offensiven 1:1 gezeigt hat und "10er" Lukas Grüner, der mit 5 Treffern endlich wieder an die Performance vergangener Zeiten anknüpfen konnte! Und auch Raphael Thürriedl kann nach der ersten vollen Trainingswoche nach Beendigung der Berufsschule in Altmünster langsam wieder an seine Topleistungen aus dem Herbst anschließen. Die Abwehrleistung war heute leider weniger zufriedenstellend. Vor allem das schlechte Zweikampfverhalten, fehlendes Gegenpressing bei Ballverlusten und zeitweise zu träges Umschalten der Mittelfeldspieler waren die Ursache für die 5 Gegentore. Da die vergangenen Trainingswochen und deren Trainingsziel jedoch hauptsächlich durch das Schaffen von mehr Variabilität im Angriffsspiel geprägt waren und dieses Ziel in den letzten beiden Spielen auch eindrucksvoll umgesetzt wurde, bin ich trotz diesem Wermutstropfen mit der Leistung der beiden vergangenen Spieltage sehr zufrieden. 

Man sieht dadurch, dass das intensive Setzen von Trainingsschwerpunkten über einen längeren Zeitraum seine Wirkung zeigt, gleichzeitig aber auch, dass eine umfassende Ausbildung aller Spieler auf deren individuellen Wegen in die Kampfmannschaft stets gewährleistet sein muss!"

Nächstes Heimspiel der U16

Grafik Spielankündigung U16 OÖ Nachwuchsliga

 

Back