Tolle Aufholjagd der U18 gegen Admira Linz zum Auftakt der OÖ Nachwuchsliga

Franz Karger am 02.09.2018

Linz: Im Auftaktspiel der U18 OÖ Nachwuchsliga konnte die junge Mannschaft des SV Freistädter Bier auswärts bei der Admira Linz einen 0:3 Rückstand wettmachen und noch einen Punkt mit in die Braustadt nehmen.

U18 : Admira Linz : SV Freistädter Bier 3:3 (3:0)

Tore: Jakob Kastler (2), Mathias Graser

Foto Spielszene SV Freistädter BierAufgrund der Regenfälle der vorangegngenen Tage musste das Spiel auf dem Kunstrasen der ABC-Anlage ausgetragen werden. Die Heimischen beginnen dominant und sind sehr ballsicher. Bereits nach fünf Minuten die verdiente Führung durch Georg Sukara nach Doppelpass durch das Freistädter Abwehrzentrum. Die Gäste aus der Brustadt gewinnen kaum Zweikämpfe und machen viele technische Fehler bei Ballannahme und Passspiel. Die wenigen Konter in der ersten halben Stunde verlaufen zudem im Sand. Die Matchuhr zeigte nicht ganz eine halbe Stunde als Stefan Podrascanin nach einem Eckball zum 2:0 für die Admira einnickte. Ein erster Weckruf für Freistadt, die nun auch zu sehr guten Chancen kommen, doch Auer Philipp scheitert am gut postierten Nicolas Redlhammer, dem Tormann der Linzer, und Simon Sonnberger setzt den Ball neben das Tor. Trainer Weilguny tauscht bereits in Hälfte eins und bringt acht Minuten vor der Pause Jakob Hennerbichler und Elias Preining für Michael Horner und Philipp Hörmann. Plötzlich Elfmeteralarm Strafraum von Hannes Harant - der Gästegoalie kommt ein bisschen zu spät, der heraneilende Admira Stürmer hakt ein und fällt geschickt. Stefan Wagner lies sich nicht ange bitten und verwertet in der 42. Minute eiskalt zur 3:0-Führung für die Heimischen! Mit dieser klaren Führung für die Admira ging es in die Kabinen.

Foto Spielszene U18 SV Freistädter Bier Mathias Graser

Mathias Graser erzielte den wichtige Anschlusstreffer zum 2:3

Nach der Pause folgten zwei weitere Wechsel bei den Freistädtern, für Lukas Schmid kommt Nicolas Woitsch und Stefan Hayböck ersetzt Philipp Auer. Mit diesem Tausch wurde auch eine kleine Umstellung vorgenommen und der erst 15jährige Jakob Kastler wechselte ins Sturmzentrum. Ein gelungener Schachzug, denn ab diesem Zeitpunkt übernimmt Freistadt völlig das Kommando. Mit dem agressiven Offensivpressing kommen die Admiraner überhaupt nicht zurecht! Jakob Kastler bricht rechts durch und wird vom Admira Goalie zu Fall gebracht. Der Schiri zeigt sofort auf den Punkt, Elfmeter für Freistadt. Der Gefoulte übernimmt selbst die Verantwortung und erzielt in der 56. Minute den Anschlusstreffer. Freistadt agiert weiter druckvoll. In Minute 59 gibt Blerim Mavraj nach halbjähriger Auszeit sein Comeback und ersetzt Michael König. Kurz darauf ein unwiderstehlicher Antritt von Mathias Graser. Aus dem Zentrum heraus dribbelt er sich nach halblinks durch und schließt aus knapp 20 Metern herrlich zum 2:3 in die rechte Torwartecke ab. Die Weilguny Elf dominiert das Match weiterhin völlig. Stefan Hayböck dribbelt sich rechts im Strafraum durch und wird klar regelwidrig zu Fall gebracht. Diesmal bleibt die Pfeife des Schiris jedoch stumm. Dessen ungeachtet pressen die Braustädter weiter an, sie wollen unbedingt den AUsgleich. Nach Ballgewinn im Zentrum wird abermals Jakob Kastler in Position gebracht, er umspielt den Torwart und schiebt trocken zum 3:3 ein. Jetzt zittern die Heimischen. Kurz vor Schluss ein herrlicher Stanglpass des wieder eingewechselten Lukas Schmid auf den einlaufenden Jakob Kastler, doch der kommt nicht mehr 100%ig an den Ball und setzt das Spielgerät deshalb knapp an der linken Stange am Tor vorbei. Das Spiel endet schließlich mit einem leistungsgerechten 3:3, hatten beide Teams doch je eine Hälfte klar dominiert.

Spielszene U8 SV Freistädter Bier : Admira LinzTrainer Weilguny:
Ich bin heute wirklich stark beeindruckt von meinem Team. Nach der schwachen ersten Hälfte sich so zurück zu kämpfen, das zeugt vom großen Charakter des Teams. Neben der kompakten Mannschaftsleistung in der zweiten Halbzeit, möchte ich heute den neuen Kapitän Sebastian Haiböck und den Youngster Jakob Kastler herausheben. Sebastian agierte heute souverän und in Hälfte zwei absolut fehlerfrei als Abwehrchef! Jakob scheint nun in seiner Entwicklung den nächsten Schritt nach vor zu machen! Echt stark, welche Wege Jakob im heutigen Spiel gegangen ist, beeindruckend sein Selbstvertrauen selbst zum Elferpunkt zu gehen und seine Cleverness als er beim Ausgleich den Torwart umspielte! Ich glaube, dass mein junges Team in der U18-Liga noch mehr profitieren kann als in der Vorsaison und bin mir sicher, dass in diesem Team noch mehrere Jungs dabei sind, die es zu Landesliga-Niveau bringen werden!

Das nächste Spiel der U18 findet am 9.September um 11:00 Uhr im Holzhaider-Stadion in Freistadt statt. Als Gegener kommt die SPG Vöcklamarkt/Zipf, die ihr erstes Spiel 6:2 gewinnen konnte.

zum Spielbericht beim OÖFV >>>

 

Back