Sieg in Katsdorf trotz numerischer Unterlegenheit

Franz Karger am 09.09.2017

Von Beginn an machten die noch ungeschlagenen Katsdorfer Druck auf unsere Hintermannschaft. Mit dem ersten Angriff bzw. ersten Schuss auf das Katsdorfer Tor gelang Michael Hackl in Minute 21 das 0:1 für unsere Mannschaft. Nach einer halben Stunde musste Thomas "Hitzi" Hölzl vorzeitig mit der Ampelkarte unter die Dusche.

Von Beginn an machten die noch ungeschlagenen Katsdorfer Druck auf unsere Hintermannschaft. Mit dem ersten Angriff bzw. ersten Schuss auf das Katsdorfer Tor gelang Michael Hackl in Minute 21 das 0:1 für unsere Mannschaft. Nach einer halben Stunde musste Thomas "Hitzi" Hölzl vorzeitig mit der Ampelkarte unter die Dusche. Danach musste Coach Georg "Schurli" Pröll auch noch zwei verletzungsbedingte Wechsel vornehmen, Mario Gratzl und Maximilian Wagner wurden durch Michael Haiböck und Emre Özcan ersetzt.

Foto SV Freistädter Bier - Michael Hackl

Michael Hackl erzielte das Goldtor in Katsdorf.

Die Katsdorfer Union startete in der zweiten Hälfte einen Sturmlauf auf unser Gehäuse. Unsere Jungs stemmten sich aber aufopferungsvoll dagegegen. Und wenn wir schon geschlagen schienen sprang die Stange hilfreich zur Seite, nicht weniger als drei Aluminiumtreffer konnte die Heimelf für sich verbuchen. Als Schieri Platzer nach 90 Minuten den Schlusspfiff intonierte, stand mit dem für uns glücklichen und schmeihelhaften 1:0 der erste volle Erfolg für den SV Freistädter Bier fest.

Zum Spielbericht beim OÖFV >>>

Unsere 1b konnte keinen Zugriff auf das Spiel erlangen und im Mittelfeld und Angriff zu wenig Druck aufbauen. So war die 0:3 Auswärtsschlappe logische Konsequenz.

Zum Spielbericht der 1b beim OÖFV >>>

Back