Klarer Favoritensieg der SPG Pregarten

Würzl Harald am 18.05.2018

Pregarten: Der Favorit aus Pregarten setzte sich im Bezirksderby ganz klar mit 5:1 gegen den SV Freistädter Bier durch! Das Vorspiel der Reserve-Mannschaften endete mit einem 3:0 der SPG Pregarten, die den Siegeslauf von Freistadts 1b damit beendeten.

SPG Pregarten – SV Freistädter Bier 5:1 (2:0)

Es war wirklich Derbystimmung im Stadion der SPG Pregarten – ca. 650 Zuseher waren für dieses Spiel nach Pregarten gekommen. Die Ausgangslage war klar – SPG Pregarten will aufsteigen und benötigt die Punkte und der SV Freistädter Bier auf den Relegationsplatz benötigt ebenfalls dringend Punkte, um die Liga ev. zu halten. Die Partie wurde von Mag. Kitzmüller geleitet. An den Linien assistierten Hr. Agic und Hr. Ing.MSc. Kallos. Es herrschte von Beginn an richtige Derbystimmung auch auf dem Kunstrasen der SPG. Eine spannende Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Unsere Mannschaft hielt vorerst aufgrund der defensiven Spielweise sehr gut mit und konnte sich einige Torchancen erarbeiten. Die Zweikampfbilanz unsererseits war sehenswert. Die Burschen zeigten Selbstvertrauen und Spielfreude. In Minute 40. passierte es dann doch. Nach einem Angriff der Heimischen über links kam der brasilianische Legionär De Oliveira in Schußposition und stellte mit einem Flachschuß ins rechte lange Eck auf 1:0 für die SPG Pregarten. Nur fünf Minuten später – Sekunden vor der Pause köpfte Mayrwöger aus kurzer Distanz unbedrängt im 5er ins Tor von Christoph Schaferl und stellte somit auf 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen.
Foto SV Freistädter Bier Thomas HölzlIm zweiten Durchgang spürte man , dass unsere Jungs noch nicht aufgegeben haben. Man ließ den Ball in den eigenen Reihen ganz gut zirkulieren. In Minute 54. ein guter Angriff des SVF über links.  Thomas Hölzl tankte sich durch und schoß aus großer Entfernung ins lange Eck – via Innenstange sprang der Ball ins Tor. Der SV Freistäder Bier verkürzte verdient auf 2:1. Leider nur einige Minuten später, in der 59. stellte Mayrwöger wieder aus kurzer Distanz auf 3:1. Sein zweiter Treffer an diesem Abend. Danach war die Luft bei unserer Mannschaft etwas draußen. Man versuchte zwar, einige Angriffe zu starten. Wir konnten jedoch unser Flügelspiel nicht beleben und blieben daher über die Seiten viel zu harmlos. In Minute 69. stellte der tschechische Stürmer Kalod nach einem Freistoß von rechts per Kopf auf 4:1. Damit war die Angelegenheit wohl erledigt. Und in Minute 72. kam wieder Kalod nach einem Konter zum Ball – lief auf Christoph Schaferl zu und überlupfte ihn zum Endstand von 5:1. Ein Aufreger passierte noch in Minute 73. Unser Tom Hölzl tankte sich wieder einmal auf der linken Seite durch und wurde von  Innenverteidiger Marco Roser mit einem Ellbogencheck zu Boden gestreckt. Ein böses Foul, das von Schiedsrichter Mag. Kitzmüller nur mit gelb geahndet wurde. Thomas Hölzl erlitt durch dieses Foul eine offene doppelte Nasenbeinfraktur und musste im LKH Freistadt behandelt werden. Alles Gute Tom! So ging dieses Derby aus unserer Sicht leider unrühmlich zu Ende. Fazit: Der Sieg war verdient, viel jedoch zu hoch aus.
Wir konzentrieren uns jedoch schon auf das nächste Heimspiel am Freitag, den 25. Mai 2018 gegen Admira Linz – Anstoßzeiten 18.00 Uhr 1b und 20.00 Uhr Kampfmannschaft. Kommt alle ins Holzhaider Stadion und unterstützt unsere Mannschaften!

zum Spielbericht beim OÖFV >>>

1b: SV Freistädter Bier 1b  verliert gegen die zweite Mannschaft von SPG Pregarten mit 3:0 (1:0)

Schiedsrichter der Begegnung war Hr. Ing. MSc. Tamas Kallos.Unsere Burschen erwischten nicht den besten Tag. Das gewohnt gute Passspiel blieb an diesem Abend leider aus. Echte Torchancen war  Mangelware. Es dauerte bis zur 26. Minute. Ein Angriff der Heimischen über links und Limberger stellte3 auf 1:0 für die SPG. Bis zur Pause waren keine nennenswerten Aktionen mehr zu verzeichnen. Beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld.
Auch nach den Anpfiff zur zweiten Hälfte waren gute Chancen auf beiden Seiten eher Mangelware. Bis zur Minute 84. Ein Angriff der Heimischen schloß Pilgerstorfer mit dem 2:0 ab. Nur drei Minuten später stellte Alex Ernst den Endstand von 3:0 her. Kein guter Abend für unsere Mannschaft. Nicht  den Kopf hängen lassen, schon nächste Woche kann es wieder anders aussehen!

zum Spielbericht der 1b beim OÖFV >>>

Grafik Spielankündigung SV Freistädter Bier : Admira Linz

Back