Im Machfeld waren keine Punkte zu ernten

Würzl Harald am 17.03.2018

Naarn: Keine Reise Wert war für unsere Mannschaft der Frühjahrsauftakt im Machfeld. Die Hausherren konnten sich gegen unsere Elf klar durchsetzen.

Aufgezeigt hat hingegen die 1b, die unter Neo Coach Gernot Schmid dem Tabellenführer die erste Saison Niederlage zufügte. Für die Berichte bitte

Naarn : SV Freistädter Bier 3:0 (2:0)

Im ersten Frühjahrsdurchgang waren wir zu Gast im Stadion der Union Naarn. Bei tiefen Platzverhältnissen und kalten Temperaturen wurde die Partie um 15.30 Uhr von Schiedsrichter Lucas Schüttengruber angepfiffen. Die ersten Minuten verliefen recht ausgeglichen. Abtasten auf beiden Seiten. Beide Mannschaften versuchten vorerst nichts zuzulassen.
In Minute 12 kamen die Hausherren über rechts - Stanglpass zur Mitte, und dann nach einem Stangenschuss kam die Nr 8 zum Abschluß und stellte auf 1:0.

Nur einige Minuten später nach einen Gestocher an der Strafraumgrenze stellte die Nr 11 der Heimischen nach einem Flachschuß ins rechte Eck auf 2:0. Danach verstärkten die Heimischen die Defensive und verlegten sich auf Konter.
Unsere Mannen versuchten bis zur Halbzeitpause noch einige Chancen herauszuspielen. Mit dem 2:0 ging es in die Kabinen. 

Im zweiten Durchgang kamen die Heimischen mit der ersten Torchance in der 50. Minute zum dritten Torschuß und stellten somit auf 3:0. Danach spielten zwar über weite Strecken die Gäste aus Freistadt - konkrete Torchancen waren jedoch Mangelware. Unsere Mannen konnten den letzten Pass heute nicht unterbringen, spielerisch und takisch ist noch Luft nach oben und das Glück trug heute auch nicht grün.

Wir müssen in den nächsten Runden unbedingt punkten. Kopf hoch und weiter.

zum Spielbericht beim OÖFV >>>

1b: Naarn : SV Freistädter Bier 1:2 (0:1)

Foto Florian Hennerbichler SV Freistädter Bier (c) www.umschau.atDas Spiel der 1 b Mannschaften musste aufgrund der Platzverhältnisse auf dem Nebenfeld der Union Naarn ausgetragen werden. Schiri Bruno Stanzl pfiff die windige Partie pünktlich an. Unsere Jungs kämpften brav und konnten sich einige Torchancen erarbeiten. Mitte der ersten Halbzeit markierte Florian Hennerbichler nach einem schönen Spielzug das 0:1. Mit diesem Spielstand ging es in die Kabinen. 

Foto Lukas Schmid SV Freistädter Bier (c) www.umschau.atIm zweiten Durchgang drängten die Gastgeber auf den Ausgleich. Aufgrund des tiefen Bodens gestalteten sich die Angriffe auf beiden Seiten sehr schwierig. Gerade in dieser Drangperiode der Heimischen konnten unsere Mannen auf 0:2 stellen. Torschütze Lukas Luki Schmid. Danach pausenlose Angriffe der Heimischen. Kurz darauf gelang der Anschlußtreffer zum 1:2. In der Schlußphase wurde es nochmals hektisch. Nach einem Foul durch Tormann Peter Stöglehner in der Box konnte der Schütze der Naarner das Leder jedoch im Tor nicht unterbringen - er traf die Querlatte. Unterm Strich ein etwas glücklicher Sieg unserer Burschen. Trotzdem ein grosses Lob an unsere Burschen und weiter so.
Herzlich begrüssen möchten wir heute noch einen Heimkehrer - nämlich unseren Amir Hodzic - er kam in der 70. Minute ins Spiel und brachte sich sofort mit voller Einsatzkraft im Spiel ein. Amir Vollgas.

zum Spielbericht 1b beim OÖFV >>>

Back