Aktuelles

 Nächstes Spiel des SV Hennerbichler Freistadt

 

Grafik Spielankündigung SV Hennerbichler Freistadt

Dieses Match widmet euch

Grafik Spielsponsor SV Freistadt 

 

OÖL/6.R/15.09./ SV Bad Ischl : SV Hennerbichler Freistadt 3:4 (2:2) / Spielbericht

Spielbericht
veröffentlicht von webMaster am 22-09-2012
Aktuelles >> Spielbericht

Freistadt siegt im Fußballkrimi erstmals auswärts!

Bad Ischl : SV Hennerbichler Freistadt 3:4 (2:2)

Grafik Ergebnis Bad Ischl : SV Hennerbichler Freistadt

Öko-Box Stadion Bad Ischl, 400 Zuschauer, Schiedsrichter: Maximilian Heyss.

Torfolge: 1:0 Rudolf Durkovic (12.Min), 1:1 Alexander Stöglehner (19.Min/Elfm.), 1:2 Radim Pouzar (32.Min), 2:2 Jan Sokol (40.Min), 1:3 Andreas Eckmüller (48.Min), 2:4 Simon Hochstöger (57.Min), 3:4 Simon Rumetshofer (88.Min/ET)

Gelb/Rot: Matej Pavlovic (55.Min)

Leider keine Fotos |

Nichts für schwache Nerven war das Duell der beiden Aufsteiger aus Bad Ischl und Freistadt vor der Kulisse von 400 Zuschauern in der Ischler Öko-Box. In einem wahren Fußballkrimi entwickelte sich von Anfang an ein muntere Partie zwischen der Südlichsten und Nördlichsten Mannschaft in der OÖ Liga. Beide Mannschaften zeigten von Beginn an, dass sie eine Bereicherung für die OÖ Liga darstellen. In der 12.Minute schaltete die Tormaschine der "Kaiserstädter" Rudolf Durkovic am schnellsten und staubte seinen eigenen Lattenköpfler doch noch zum vielumjubelten 1:0 für die Heimischen in die Maschen. Nur kurz darauf Elfmeter für die Gäste nach Hand im Strafraum. Alex Stöglehner nimmt Maß und trifft. Ausgleich. Nach einer guten halbe Stunde dann die erstmalige Führung für die Gäste aus der "Braustadt", Radim Pouzar zieht unnachahmlich mit links aus 20 Metern ins kurze Eck ab und trifft unhaltbar zum 1:2. Riesenjubel bei den mitgereisten Fans. Aber auch diese Führung währte nicht lange und so erzielte Jan Sokol nur 5 Minuten später den Ausgleich, und wie! Nach einem Eckball riskiert er alles und trifft volley ins Kreuzeck, ein Tor zum Zungenschnalzen. Das muss man neidlos anerkennen. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel und somit ging es unentschieden in die Kabinen.

Blitzstart für die Hasanovic-Elf, die gut in die zweite Hälfte startete und gleich zeigte, dass man nicht zum Thermen nach Ischl gekommen war. Einen indirekt ausgeführten Freistoß verwandelt Kapitän Andreas Eckmüller zur erneuten Führung. In der 55. Minute brachte Matej Pavlovic, der heuer anscheinend von der Euro inspiriert Gelbe Karten sammelt wie andere Panini-Pickerl, wieder einmal Farbe ins Spiel. Zweite Gelbe Karte, ergibt folgerichtig Gelb-Rot, und damit war Freistadt für eine halbe Stunde nur zu Zehnt. Das wird hart. Aber nur kurz darauf in der 57. Minute zirkelte Jürgen Rechberger das Leder ideal auf den Kopf von Simon "Air" Hochstöger und der versenkt den Ball im Netz, 2:4. Unfassbar! Eine Motivationsspritze zur richtigen Zeit. Aber wird das reichen? Die Schlußminuten haben es dann in sich. Bad Ischl wirft alles nach vorne, das Tor jedoch erzielt ein Freistädter. Simon Rumetshofer trifft! Zum Leidwesen von Coach Samir Hasanovic bezwingt er den eigenen Goalie und es steht nur mehr 3:4. Da sind noch zwei Minuten zu spielen. Nun überschlagen sich die Ereignisse und Schneidhofer sich im Strafraum der Freistädter, allerdings mit fremder Unterstützung und somit gibt es in der Schlußminute noch Elfmeter! Goalgetter Rudolf Dorkovic legt sich das Spielgerät zu Recht und tritt zum Strafstoß an. Nun war aber Schluß mit dem Tag der offenen Tür in der Freistädter Hintermannschaft und "Panther" Klaus Schützeneder pariert den Penalty. Der Abpraller findet den Weg auf den Kopf von Schneidhofer und der setzt den Ball an die Latte. Danach ist Schluß und zwei Serien sind zu Ende, Bad Ischl verlor zu Hause erstmals und die Rot-Weißen aus Freistadt fixieren den ersten Auswärtssieg in der Saison.

Fazit: Der Auswärtsbann ist nun auch gebrochen und unsere Jungs reiten weiter auf der Euphorie- und Erfolgswelle. Bereits Platz 4! Dank den tollen Paraden von Klaus Schützeneder mit dem abgewehrten Elfer in letzter Sekunde hatte unsere Elf das besser Ende für sich und kommt erfolgreich aus dem Salzkammergut heim. Das nächste Heimspiel schaut auf dem Papier gut aus, ist aber eines der schweren Sorte, zumal Roman Lanzerstorfer noch fraglich und Matej Pavlovic gesperrt ist. Dietach ist nicht so gut gestartet und will gegen uns sicher was gutmachen. Verstecken brauchen wir uns aber so oder so nicht und mit der Unterstützung unserer tollen Fans zu Hause im Holzhaider Stadion ist vieles möglich. Kommt daher bitte wieder recht zahlreich und unterstützt unsere Jungs bei der schwierigen Aufgabe. "Auf Geht's, Freistadt schiesst ein Tor, schiesst ein Toooor!"

(Franz Karger) 

 

 

 

Logo OÖ Fußballverband Spieldetails

 

 

<<< Zurück

zur Webseite unseres Fotopartners umSchau.AT

 Logo facebook 

schnellster Weg zum

Grafik Gästebuch SV Freistadt

SVF Kalenderblatt>>>

Foto SVF Kalender

Logo OÖ Fussballverband Datenservice

Grafik Fussballonline

Werde Mitglied>>>

Foto SVF Mitglied Stadtrat Bernhard Huemer

Infos zum Fußball in OÖ auf

Logo fanreport.com

Infos zum Fußball im OÖ Unterhaus findet Ihr auch auf

zur Landesliga Ost beim Ligaportal