Aktuelles

 Nächstes Spiel des SV Freistadt

 

Grafik Spielankündigung SV Freistädter Bier

Dieses Match widmet euch

 

 

 

 

Aufbruchstimmung beim SV Freistädter Bier

Bei der Jahreshauptversammlung am 16. August im Keller des Braugasthofes übernahm mit Wolfgang "Fluschi" Freudenthaler, Harald Würzl und Josef Hölzl ein Dreiergespann die Führung des Sportvereins.

Foto Obmänner SV Freistädter Bier Wolfgang Freudenthaler, Harald Würzl, Josef Hölzl

Wolfgang Freudenthaler, Harald Würzl und Josef Hölzl stellen sich als Obmann Team den Herausforderungen. (Foto: Fritz Harant)

Zeitgleich wurde auch die Partnerschaft mit der Braucommune Freistadt besiegelt und unsere Mannschaft wird ab sofort als SV Freistädter Bier auf den Fussballplätzen um Punkte kämpfen. Bereits am Samstag geht es los mit der ersten Heimpartie um 17:00 Uhr gegen Naarn.

 

Wir begrüssen unsere Neuzugänge

Nachdem es jetzt in die heisse Phase der Vorbereitung geht, stellen wir Euch an dieser Stelle unsere Neuen vor.

Foto Neuzugänge SV Freistadt Pavel Sultes, Wagner Maximilian, Harald Fragner, Georg Pröll

Pavel Sultes, Maximilian Wagner, Mario Gratzl, Georg Pröll, Harald Fragner

Mit Georg Pröll schwingt ab sofort ein waschechter Freistädter das Trainerzepter im Holzhaider Stadion. Unsere Sportlicher Leitung konnte mit Ex-Profi Pavel Sultes aus Tschechien, Talent Maximilian Wagner aus Windhaag und Harald Fragner aus Pregarten den Kader erweitern.

Wir freuen uns schon diese Spieler auf unserem Grün aufgeigen zu sehen. Die Beste Gelegenheit dazu ist am 12. August um 18:00 Uhr im Holzhaider-Stadion, wenn der letzte Test gegen Königswiesen angepfiffen wird.

 

 

 

  

LLO/22.R/19.05./ SV Hennerbichler Freistadt : Union Pettenbach 1:1 (1:0) / Spielbericht

Spielbericht
veröffentlicht von webMaster am 19-05-2012
Aktuelles >> Spielbericht

SV Hennerbichler Freistadt : Union Pettenbach 1:1 (1:0)

Grafik Ergebnis SV Hennerbichler Freistadt : Union Pettenbach

Holzhaider Stadion Freistadt, 400 Zuschauer, Schiedsrichter: Paul Weisshäupel.

Torfolge: 1:0 Radim Pouzar (9.Min), 1:1 Christian Achleitner (82.Min)

Spielszene SV Freistadt : Union Pettenbach
Radim Pouzar nimmt Mass und zirkelt den Ball unhaltbar hinter die Linie zur 1:0 Führung!
(Foto: Franz Karger / 123webmarketing.at)

Fotos vom Spiel von Franz Karger  (123webmarketing.at)  | >>> zur Fotogalerie

Fotos vom Spiel der U24 von Franz Karger (123webmarketing.at)  | >>> zur Fotogalerie

Fotos vom Spiel der U24 von Christoph Haider (bc-create.at)  | >>> zur Fotogalerie

400 Zuschauer säumten bei herrlichem Frühsommerwetter das Holzhaider-Stadion und gaben so eine prächtige Kulisse ab. Zu Gast war Favoritenschreck Pettenbach, die bereits dem SV Gallneukirchen ein Unentschieden abtrotzten. Was würde diesmal für die Gäste herausschauen? Unsere Mannschaft fand zunächst besser ins Spiel und ging bereits nach 9 Minten mit 1:0 in Führung. Das Tor erzielte Radim "Radi" Pouzar, wer sonst? Nach einem missglückten Klärungsversuch der Pettenbacher Hintermannschaft kam der Ball knapp ausserhalb des Strafraums zu unserer tschechische Zaubermaus. Mit dem nötigen Selbstvertrauen zirkelte unsere Nummer 10 den Ball mit so viel Effet unter die Latte, dass dieser hinter der Linie Aufsprang und dann wieder raus. Allerdings kein Wembley-Tor, weil der bestens postierte Linienrichter hat alles schön im Blickfeld und zeigte auch sofort Tor an. Ein hervorragender Start für die Hasanovic-Jungs. Aber anstatt nun mit der Ruhe und Gelassenheit eines in Führung liegenden Tabellenführers nachzusetzen, machte sich etwas Unruhe breit. Auch unsere Verteidigung spielte nicht ganz so sicher wie in den vorhergegangenen Frühjahrsrunden, eigentlich unverständlich. Zudem übertrieb man bei diversen Freistössen und Eckbällen die Trickvarianten etwas. So kam nichts Zählbares für unsere Elf raus und Pettenbach konnte sehr gut mithalten. Weil aber den Gästen auch kein Tor gelang, blieb es beim knappen 1:0 zur Pause.

Spielszene SV Freistadt : Union Pettenbach
Über weite Strecken des Spiels war es ein Paarlaufen der beiden Mannschaften. Bei Thomas Hölzl schaut es hier fast so aus wie bei einem Synchron-Wettbewerb. 
(Foto: Franz Karger / 123webmarketing.at)

Mit dem nun stärker werdenden Wind im Rücken gehörte die erste Viertelstunde den Gästen. Nicht zuletzt auch, weil Schiedsrichter Weisshäupel in dieser Phase des Spiels eine eigenwillige Regelauslegung an den Tag legte. Während jede noch so leichte Berührung eines Freistädters mit dem Gelben Karton geahndet wurde, durfte Pettenbach doch etwas rustikaler zu Werke gehen. Unsere Verteidigung wankte zu diesem Zeitpunkt, aber sie fiel nicht. Zum Glück erwischte Matej Pavlovic einen Supertag und räumte hinten ab, wie Tags darauf im Österreichischen Cup-Finale der Salzburger Ibrahim Sekagaya. Eine starke Leistung! Mitte der zweiten Hälfte hatte sich unsere Mannschaft aklimatisiert und übernahm nun verstärkt das Kommando. Der spielerischen Brise des SVF konnte die Brandstätter Elf nun wenig entgegensetzen. Zunächst holte in der 71.Minute der Gästetormann Manuel Langeder weit ausserhalb seines Strafraumes den heraneilenden Simon Hochstöger unsanft von den Beinen. Zur Überraschung aller wurde er dafür aber nicht mit Freizeit belohnt, sondern durfte das Spiel mit einer Gelben Karte fortsetzen. Unverständlich! Kurz darauf war es abermals Simon Hochstöger, der alleine auf das Tor zubrauste. Gekonnt rollte er den Ball am Tormann vorbei, aber leider auch am Tor. Das wäre die Vorentscheidung gewesen. Schade. Nur wenig später überhob Jürgen Rechberger den Gästekeeper, leider mit zuwenig Punch und so konnte ein Pettenbacher Verteidiger noch vor der Linie klären. Bemühen wir nun das Sport1-Doppelpass-Phrasenschwein: "Tore, die man nich schiesst, bekommt man!" Und so kam es auch, ein Gestocher im Freistädter Strafraum und Christian Achleitner war zur Stelle. Aus kurzer Distanz wuchtete er das Spielgerät in der 82.Minute ins Gehäuse von Klaus Schützender. Ausgleich. Die Freude der Pettenbacher war grenzenlos, die Enttäuschung unserer Mannen auch. Aber noch war nicht aller Tage Abend. Unmittelbar nach seiner Einwechslung für Michael Wolm hatte es Oguz Tarakci mit seiner ersten Ballberührung am Fuß, den Sieg herbeizuführen, alleine es gelang im nicht, den Ball kontrolliert aufs Tor zu schiessen. So blieb es beim 1:1.

Spielszene SV Freistadt : Union Pettenbach
Scheinbar selbst nicht fassen konnte es Gästegoalie Manuel Langeder, dass er hier nur Gelb bekam.
(Foto: Franz Karger / 123webmarketing.at)

Fazit: Ein Spiel auf eher mässigem Niveau, dem sich der Schiedsrichter nahtlos einfügte. Eine alles in allem gerechte Punkteteilung. Zum Einen, weil die Unseren bei Ihren hochkarätigen Chancen das Runde nicht ins Eckige brachten. Zum Anderen, weil Pettenbach stets bemüht war mitzuspielen und auch zu ihren Chancen kam. Bei einem etwas glücklicheren Spielverlauf jedoch,.... Egal. Hätti-Hobi-Wari bringt nichts, das Spiel ist abzuhaken und nach vorne zu schauen. Kopf hoch Jungs, Ihr habt es drauf und ich bin mir sicher Ihr werdet es uns in den verbleibenden Spieln auch wieder zeigen! Die Unterstützung der Fans habt Ihr, meine sowieso. "Auf Geht's, Freistadt schiesst ein Tor, schiesst ein Toooor!"

(Franz Karger) 

Logo OÖFV zur aktuellen Tabelle Landesliga Ost

Logo OÖ Fußballverband Spieldetails

 

Das Spiel der U24 endete mit einem 6:0 Sieg unserer Jungs, wobei U17 Michael Würzl mit einem lupenreinen Hatrick aufzeigte. Torschützen für unsere Mannschaft: Michael Würzl (3), Tabias Hofer, Daniel Hofer und Philipp. (>>> Spieldetails>>> Tabelle U24

 

<<< Zurück

Logo SV Freistädter Bier Hauptsponsor Braucommune Freistadt

 

zur Webseite unseres Fotopartners umSchau.AT

 Logo facebook 

schnellster Weg zum

Grafik Gästebuch SV Freistadt

SVF Kalenderblatt>>>

Foto SVF Kalender

Logo OÖ Fussballverband Datenservice

Grafik Fussballonline

Werde Mitglied>>>

Foto SVF Mitglied Stadtrat Bernhard Huemer

Infos zum Fußball in OÖ auf

Logo fanreport.com

Infos zum Fußball im OÖ Unterhaus findet Ihr auch auf

zur Landesliga Ost beim Ligaportal