Aktuelles

 Nächstes Spiel des SV Hennerbichler Freistadt

 

Grafik Spielankündigung SV Hennerbichler Freistadt

Dieses Match widmet euch

 

 

13.Runde, 13.11. / SV Hennerbichler Freistadt : Union Pregarten 3:2 (1:2) / Spielbericht

Spielbericht
veröffentlicht von webMaster am 13-11-2010
Aktuelles >> Spielbericht

SV Hennerbichler Freistadt : Union Pregarten 3:2 (1:2)

Holzhaider-Stadion Freistadt, 400 Zuschauer, Schiedsrichter: Clemens Schüttengruber.
Torfolge: 0:1 Nicolae Mates (1.Min), 1:1 Shafigh Hakim (11.Min), 1:2 Michael Mayrhofer (43.Min), 2:2 Andreas Eckmüller (57.Min), 3:2 Roman Lanzerstorfer (80.Min/Elfm.)

Foto Spielszene SV Freistadt : Union Pregarten 3:2
Bedingungsloser Einsatz von Kapitän Roman Lanzerstorfer gegen Union Pregarten.
(Foto: Franz Karger / 123webseite.at)

Fotos vom Spiel der Kampfmannschaft | >>>> zur Fotogalerie

Die angenehmen Temperaturen an diesem herrlichen Spätherbsttag lockten zahlreiche Besucher ins Holzhaider-Stadion zu Freistadt, nicht zuletzt alle jene SVF Mitglieder, die in diesem Jahr einen "Runden" feiern durften. Der Fanclub rückte auch wieder mit der großen Trommel aus, gleich einmal Danke an dieser Stelle für die hervorragende Unterstützung in dieser durchwachsenen Hersbtsaison. Die äußeren Rahmenbedingungen waren also optimal. Bestens versorgt mit Getränk und Leberkässemmerl begab sich der hoffnungsvolle SVF Fan auf die Tribüne. Kaum Platz genommen, sich einen Schluck gegönnt und herzhaft abgebissen, blieb einem der Leberkäsbissen im Halse stecken. Was war den das? Gerade hatte die Partie erst begonnen und schon 0:1 für die Union aus Pregarten. Völlig freistehend im Sechzehner konnte Nicolae Mates trocken den Ball zum Führungstreffer in die Maschen setzen. Nun folgte ein Anfangsfurioso der Pregartner, dem unsere Jungs nichts entgegenzusetzen hatten. Unsere Hintermannschaft kam, ob der Nähe zum Hallenbad, gehörig ins schwimmen. Nur dem Unvermögen der Pregartner, den Ball im Tor unterzubringen, war es zu verdanken, dass es beim 0:1 blieb. Mit der ersten nennenswerten Aktion in der elften Minute erzielte Shafigh Hakim mit einem "Flatterball" den Ausgleich. Der Schlußmann der Pregartner hat da aber gar nicht gut ausgesehen, ein richtiges Eiertor. Uns ist es egal, wir waren froh über das 1:1. Nun folgte in der ersten Hälfte ein kampfbetontes, aber faires Bezirksderby mit Chancen auf beiden Seiten. In der 33. Minute die wohl größte Chance bis dahin durch Radim Pouzar, der völlig freistehend am Fünfer den Ball hoch in die Lüfte knallte. Schade. In Minute 40 genehmigte sich der an diesem Nachmittag äußerst schwache Schiedsrichter Schüttengruber dann auch noch seinen großen Auftritt. Völlig sinnlos und unnötig meinte er zu den Zuschauern auf der Sonnenseite des Stadions, dass diese heute keine Sprechmarkerl hätten. Die Antwort der Zuschauer, er solle doch lieber besser pfeiffen als sich mit Ihnen zu unterhalten brachte ihn vollends in Rage und er vertrieb die zahlenden Fans aus der wohligen Wärme. Ob diese Aktion und das arrogante Verhalten gegenüber Spielern und Betreuern eines Landesligaschiedsrichters würdig sind? Naja, wenigstens hat er keine Mannschaft bevorteilt und seinen Stuss gleichwertig auf beide Mannschaften verteilt. Nun aber wieder zurück zum Spiel, das ja so kurz vor der Pause dann doch auch noch einiges zu bieten hatte. In der 43. Minute gab es einen Freistoß für unsere Jungs und den zirkelte "Zaubermaus" Radim Pouzar herrlich vor das Tor, wo der Ball mit Matej Pavlovic auch einen Abnehmer fand und in weiterer Folge das Runde ins Eckige. Toooorrr!!!! 2:1. Da wurde es dem SVF Fan warm ums Herz. Aber halt! Was war das? Eine Fahne schnellte in die Höhe, spät aber doch. Abseits. Eine enge Entscheidung angezeigt vom Freistädter Linienrichter, das nennt man Fairplay. Somit Schrei zurück, es blieb beim 1:1. Aber nicht lange, den postwendend mit dem darauffolgenden Gegenangriff erzielte Michael Mayrhofer das 1:2 für Pregarten. So ging es dann auch in die Kabinen.

In der Pause übergab uns Herr Vizebürgermeister Franz Kastler auch noch einen Vereinsbus für unseren Fußballnachwuchs, ein herzliches Danke an dieser Stelle.

Die Kabinenansprache uneres Coaches Jaroslav Konvalina dürfte bei unseren Jungs gut angekommen sein, denn in der zweiten Hälfte liesen diese keinen Zweifel aufkommen, wer unbedingt den "Dreier" einfahren wollte. Pregarten reagierte nur mehr und kam nicht mehr ins Spiel. Wie gut, dass unser Goalie Klaus Schützeneder mit dem Rücken zur Sonne stand, sonst hätte er wohl wegen des ruhigen Nachmittags noch einen Sonnenbrand ausgefasst. In der 57. Minute ein Pfiff von Schiedsrichter Schüttengruber. Freistoß für unsere Mannen aus ca. 18 Metern. Andreas Eckmüller legte sich den Ball zurecht, angeblich hynotisierte er diesen auch noch ein wenig. Anlauf, Tooooorrr! Ein herrlicher Heber über die Mauer und so sehr sich der Goalie der Pregartner auch streckte, diesmal gab es nichts zu halten. Ausgleich! Neuer Spielstand 2:2. Kurz darauf setzte sich Herr Schüttengruber wieder in Szene, nach einer harmlosen Derby-Rempelei schickte er Marius Mates von Pregarten und unseren Matej Pavlovic zum Abkühlen unter die Dusche. Zwei Rote Karten. Nach etwas mehr als einer Stunde kam dann noch Ex-Nationalspieler Markus Weissenberger anstelle des Torschützen zum 1:2 Michael Mayrhofer zu seinem Auftritt. Wer von uns sich hier gute Aktionen und Gustostückerl erwartete, wurde enttäuscht. Der Ex-Laskler bot Alibifußball und sonst nichts. Danke an Herrn Dominik Thalhammer für diesen Wechsel, denn der machte es für unsere Jungs etwas leichter am Drücker zu bleiben. Angebtrieben vom unermüdlichen Kapitän Roman Lanzerstorfer wollten unsere Mannen die Entscheidung. Zehn Minuten vor Schluß dribbelte sich Radim Pouzar in den Strafraum und wurde gelegt. Klare Sache, Elfmeter. Einmal mehr legte sich Roman Lanzerstorfer den Ball zurecht. Genau getimter Anlauf und den Tormann schön verladen. Toooooorrr, 3:2. Was für ein Spiel. Bis zum Schluß liesen unsere Jungs nichts mehr zu und feierten so einen 3:2 Derbysieg. Das Getränk und das Leberkässemmerl danach schmeckten dem SVF Fan wieder sehr.

Foto Spielszene SV Freistadt : Union Pregarten 3:2
Beim Elfmeter flog der Gästegoalie ins falsche Eck.
(Foto: Franz Karger / 123webseite.at)

Fazit: Ein rassiges, kampfbetontes, aber faires Bezirksderby, auch wenn die vom äußerst schwachen Schiedsrichter Schüttengruber verhängten zwei Roten Karten auf etwas anderes schliessen lassen könnten. Eine anfangs engagierte Pregartner Mannschaft, die unseren SVF überfallsartig überraschte und anschliessend den Sack nicht zumachen konnte. Warum sich Pregarten in der zweiten Hälfte auf das Verwalten des Ergebnisses beschränkt hat ist unklar, sicher ist, dass dieser Versuch wie Inter Mailand unter Mourinho zu spielen gehörig in die Hosen ging. Das ist auch gut so, zum einen, weil unsere Mannschaft aufgrund dieser zweiten Hälfte noch verdient gewonnen hat, zum anderen, weil es gut ist, dass diese Art von Fußball nicht erfolgreich sein darf, weil sonst die Spiele fad werden. Zu guter letzt, werft auch noch einen Blick auf den von Schiedsrichter Schüttengruber eingegeben Spielbericht beim OÖ Fußballverband, wo falsche Torschützen und Wechselspieler auftauchen. (Pouzar statt Eckmüller und Möstl statt Weissenberger.) Herr Schüttengruber war also nicht immer Herr der spielerischen Lage. Sowas passiert, wenn man als unparteiischer Spielleiter mehr mit Zuschauern und Spielern redet anstatt sich aufs wesentliche, nämlich der Spielleitung, konzentriert. Schade, aber wahrscheinlich hatte er nur einen schlechten Tag, kann ja mal vorkommen. Gut für alle beteiligten, dass die Saison nun vorüber ist und in die Winterpause geht. Mit diesem Sieg haben wir endgültig den Sprung ins Tabellenmittelfeld geschafft und können zuversichtlich in die Winterpause gehen. Danke allen Fans fürs Kommen und unterstützen bei den Spielen. Bis im Frühjahr!

Fotos vom Spiel der Kampfmannschaft | >>>> zur Fotogalerie

Logo OÖFV zur aktuellen Tabelle Landesliga Ost

Logo OÖ Fußballverband Spieldetails

 

Das Spiel der U24 endete 0:2 für Union Pregarten. Torschützen für unsere Mannschaft: leider keiner. (>>> Spieldetails)

Foto Spielszene SV Freistadt : Union Pregarten 3:2
Schiedsrichter Schüttengruber auf der Suche nach dem Durchblick.
(Foto: Franz Karger / 123webseite.at)

<<< Zurück

zur Webseite unseres Fotopartners umSchau.AT

 Logo facebook 

schnellster Weg zum

Grafik Gästebuch SV Freistadt

SVF Kalenderblatt>>>

Foto SVF Kalender

Logo OÖ Fussballverband Datenservice

Grafik Fussballonline

Werde Mitglied>>>

Foto SVF Mitglied Stadtrat Bernhard Huemer

Infos zum Fußball in OÖ auf

Logo fanreport.com

Infos zum Fußball im OÖ Unterhaus findet Ihr auch auf

zur Landesliga Ost beim Ligaportal